Info-Bereich & Anleser

Kontakt

Fritz, Jeannette

Telefon: 0 28 42 / 912-272
E-Mail:
jeannette.fritz@kamp-lintfort.de

Downloads

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.


Inhalt

„Gesund Pflegen“ – ein Projekt für pflegende Angehörige gefördert vom GKV-Bündnis für Gesundheit NRW

Die Lebenserwartung der Menschen steigt. Mit ihr die Wahrscheinlichkeit, irgendwann pflegebedürftig zu werden. Die meisten Personen möchten dabei möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung und bei vertrauten Menschen bleiben. Aufgrund der demografischen Entwicklung und der Förderung der ambulanten Versorgung durch das Pflegestärkungsgesetz ist zu erwarten, dass die Zahl derer, die zukünftig zuhause von ihren Angehörigen gepflegt werden, steigen wird. Und mit ihnen die Zahl der pflegenden Angehörigen.

Um die kommunal bisher wenig im Fokus stehende Zielgruppe der pflegenden Angehörigen in den Blick zu nehmen, startete Ende 2022 unter der Federführung des Amtes für Soziales und Wohnen das aus Mitteln der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20a SGB V geförderte Projekt „Gesund Pflegen“. Es sollen mit dem Projekt die Pflegepersonen gestärkt, Pflegebelastungen reduziert werden und die Gesundheit der Pflegenden gestärkt werden.

Im Rahmen des Projekts „Gesund Pflegen“ wurde bereits im Frühjahr ein Fragebogen an alle Haushalte verteilt und die Rückmeldungen ausgewertet. Ein Ergebnis dabei war, dass Angebote zum Austausch und zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen gewünscht sind. Hier will das Projekt ansetzen und weitere Angebote zur Entlastung initiieren. Dies kann ein „Stress-lass-nach-Tag“ für Pflegende und ihre zu pflegenden Angehörigen sein, ebenso wie Themenabende oder ein Wegweiser für pflegende Angehörige, was wann und wo organisiert werden muss bzw welche Leistungen der Pflegekassen abgerufen werden können. In die weitere Ausgestaltung des Projekts können Wünsche und Bedarfe, die zum Beispiel während des Stammtisches geäußert werden, einfließen.

GKV - Logo

Logos Krankenkassen